Mein Beruf: Industriekauffrau bei SMA

Dieser Artikel erschien 2013. Die Tipps und Techniken können möglicherweise veraltet sein.

von Sabrina Liese (Gastbeitrag), 

Laut Wikipedia werden Industriekaufleute für die Planung, Durchführung und Überwachung aller kaufmännischen Aufgabenbereiche eingesetzt, somit sind sie ein absoluter Allrounder. Das gilt auch für mich. 🙂

Hier bei SMA werden Auszubildende, die den Beruf des Industriekaufmannes bzw. der Industriekauffrau erlernen, in ganz vielen unterschiedlichen Abteilungen eingesetzt. Pflichtabteilungen sind in den Bereichen Personal, Finanzen und Einkauf festgelegt, jedoch können wir auch in Abteilungen wie Service, Produkt Management, Post, Marketing, Vertrieb und vielen weiteren eingesetzt werden. Ich bin im Moment im Auftragszentrum MPS eingesetzt und erstelle unter anderem Auftragsbestätigungen und Listen mit Lieferübersichten für Kunden. Meine nächste Station wird Marketing und Promotion Service sein, für mich sehr interessant ist, da ich in diesem Bereich noch keine Erfahrung habe.

Sabrina an ihrem Arbeitsplatz bei SMA

Sabrina an ihrem Arbeitsplatz bei SMA

Zusätzlich zu der Zeit in den jeweiligen Abteilungen und der Berufsschule bekommen wir SMA-internen Unterricht, auch IBU genannt. Hier vertiefen wir unter anderem unsere Englischkenntnisse und haben dabei die Möglichkeit ein Cambridge-Certificate zu bekommen. Aber auch vor Prüfungen nutzen wir diesen Unterricht um uns besser vorzubereiten und offene Fragen mit unserem Ausbilder zu klären.

Paten und ABBAs bei SMA

Während der Zeit im Unternehmen werden wir von Paten aus dem 2. Lehrjahr begleitet und können sie jederzeit bei Fragen oder Unklarheiten kontaktieren. Außerdem haben wir in jeder Abteilung einen für uns zuständigen Ausbildungsbeauftragten, oder auch kurz “ABBA” genannt, der uns die Aufgaben der jeweiligen Abteilung erklärt und Hilfestellung bei Problemen geben kann.

Bei Insight 4 School konnten Schüler in die SMA Berufe schnuppern

Bei Insight 4 School konnten Schüler in die SMA Berufe schnuppern

Zu den täglichen Aufgaben eines Auszubildenden zum Industriekaufmann/frau zählt unter anderem die Arbeit mit Computer und verschiedenen Programmen zur Buchung, Auswertung und Darstellung. Auch das Telefon kommt häufig zum Einsatz um mit Lieferanten oder Kunden in Kontakt zu treten. Ich lege im Moment im Auftragszentrum mit Hilfe von SAP Auftragsbestätigungen an und ziehe mir von dort Daten, um sie in Excel aufzubereiten und Listen zu erstellen.

Auszubildende bekommen bei SMA von Anfang an die Möglichkeit, sich zum Beispiel in der Jugend-und Auszubildenenvertretung zu engagieren sowie sich an verschiedenen Projekten zu beteiligen. Ich organisiere z. B. gerade mit meinem Ausbildungskollegen Nico SMA Insight 4 School. Dies ist eine Veranstaltung für Schüler, Eltern und Interessierte, die gerne einen genaueren Eindruck von unseren Ausbildungsberufen und ganz SMA bekommen möchten. Eine Herausforderung, die sehr viel Spaß macht und viele neue Erkenntnisse mit sich bringt.

Wenn Du ein offener und kommunikativer Teamplayer bist und Interesse an kaufmännischen Zusammenhängen hast, dann bist Du genau richtig.