Und läuft und läuft und läuft

Dieser Artikel erschien 2013. Die Tipps und Techniken können möglicherweise veraltet sein.

von Christiane Keim (Gastbeitrag), , 2 Kommentare
Meikowe Elektro- und Teleservice GmbH

Vor 14 Jahren hat die Firma Meikowe den ersten SMA Wechselrichter in der regionalen Berufsschule installiert, einen Sunny Boy SWR 700. Seitdem läuft die Anlage mit gleicher Leistung, ohne nennenswerte Störungen. Die allererste Meikowe-Anlage wurde im Jahr 1992 im Rahmen des damaligen 1.000-Dächer-Programmes aufgebaut und war der Startschuss für das Solar-Engagement der Meikowe GmbH. Bis heute hat das Unternehmen mehr als 500 Kundenanlagen installiert: von der klassischen Hausdachanlage bis zum großen 500-kWp-Projekt.

 

Referenzanlage in Fleringen

Prüfen, testen – und dann entscheiden

Möglich ist dies, durch die umfangreiche Testanlage auf dem Firmengelände. Hier können Interessenten und Kunden alle Anlagenkomponenten „bei der Arbeit“ sehen. Verschiedene Module und Wechselrichter kommen zum Einsatz und sind dabei in unterschiedlichster Ausrichtung aufgebaut. „Damit können sich unsere Kunden ein gutes Bild davon machen, wie eine Anlage möglicherweise bei ihnen zu Hause ausgelegt sein könnte und welche Erträge damit möglich wären“, erklärt Geschäftsführer Leo Kockelmann die Vorteile des firmeneigenen „Testzentrums“. In der PV-Testanlage musste eine vorhandene Blitzschutzanlage in das Gesamtkonzept integriert werden. Auch das ist eine Herausforderung, wenn zum Beispiel die klassische Hausdachanlage aufgebaut werden soll. Einen Tipp für seine Kollegen hat er auch gleich parat: „Die elektronischen Zähler fordern wir bei unserem Netzbetreiber online an, das geht sehr schnell. Wir setzen dann die Zähler ein, verplomben die Anlage und schon geht’s los!“ Ein besonderer Clou ist zu dem die Fassadenanlage. Senkrecht an der Wand angebracht, zeigt sie perfekt Ertragsunterschiede, die durch falsche Auslegung entstehen können.

Leonard Kockelmann (Geschäftsführer)
Vorreiter sein

Doch nicht nur für die Zukunft der Energieversorgung setzt sich die Meikowe GmbH ein. Auch die Nachwuchsförderung spielt eine große Rolle. Schwerpunkt ist hier die Zukunft der jungen Menschen in der Umgebung. „Unser Betrieb hat bisher über 115 junge Menschen ausgebildet. Meikowe erhielt dazu viele Auszeichnungen. Die Azubis selbst konnten durch Platzierungen als Bundes-, Landes-, Bezirks- und Kammersieger in Leistungswettbewerben der Handwerkskammer (HWK) überzeugen.“ Und auch weitere Anerkennungen zeigen, dass Meikowe für die Azubis eine attraktive Adresse ist: Der Umweltpreis des Landes Rheinland-Pfalz, der Elektrotechnik-Marketingpreis des Elektroverbandes, die Auszeichnung von der Landesregierung Rheinland-Pfalz-Mainz zum Qualitätsmeister und der Green-Electronic-Preis der Deutschen Umwelthilfe Berlin sind nur einige Preise, die das Engagement des Unternehmens hervorheben.

 

„Solar Spotlight“ ist eine Serie, in der wir Euch in regelmäßigen Abständen interessante Solarbetriebe und spannende PV-Projekte vorstellen möchten. Für jegliche Ideen und Anregungen sind wir immer gerne offen. Viel Spaß mit der Reihe!

 

 

Weiterführende Links

Meikowe Photovoltaik

Meikowe Referenzanlagen

 

2 Kommentare
  1. Avatar
    Carsten sagte:

    Sehr inspirierend – 5 Sterne dafür 🙂
    Nicht zuletzt wegen der 115 ausgebildeten jungen Menschen. Ein sehr sympathisches Kurzportrait.

    Viele Grüße an alle aus dem sonnigen Aachen

    Carsten Mündel

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>